Biene Maja

In jedem uns bekannten Land,
In gar nicht allzu langer Zeit,
Wird leider viel zu spät erkannt,
Dass Bienen sterben weit und breit.

Und wo die Bienen nicht mehr fliegen kreisen Geier,
Seh’n die Wiesen aus wie die Sahara.
Keine Blumen mehr zu seh’n,
Kaum mehr Bäume die noch steh’n.
Nur die Chemiekonzerne haben Grund zum Feiern,
Spielen auf den immer gleichen Leiern.
Keiner braucht angeblich Maja
Aber Taler,
Mais und Soja,
Maja wird eiskalt abserviert.

Wenn ich an einem schönen Tag
Auf einer toten Wiese geh’
Und keine Bienen fliegen seh’,
Dann liegt die Maja schon im Sarg.

Wenn Glyphosat die Bienen tötet, heißt es: “Jaja.”
“Neonicotinoide – Blabla.”
Pestizide überall
Gegen Pilz- und Wurmbefall,
Nur davon stirbt auch uns’re Freundin Biene Maja
Qualvoll dank Monsanto oder Bayer.
Maja, alle brauchen Maja,
Aber keine Giftmüllspeier,
Maja,
Wir woll’n Dich nicht verlier’n.

TomZen2018 (Nach “Die Biene Maja” v. K. Svoboda/F. Cusano)