Katerunser

Katerunser
Der Du bist im Schädel.
Dein ist die Fahne.
Dein Schmerz komme.
Dein Würgen vergehe.

Wie an der Tanke so auch im Stadion.
Wie in der Bar so auch im Club.
Unseren täglichen Konter gib uns früh
Und immer reichlich Nachschub,
Damit wir nie nüchtern werden.
Und führe uns nicht in Versuchung,
Sondern erlöse uns von dem Wasser,
Denn Du machst uns gleich.
Du bringst Freude
Und Übelkeit.
Besoffenheit.
Prost!

Katerunser
Der Du bist im Schädel.
Dein ist die Fahne.
Dein Schmerz komme.
Dein Würgen vergehe.

Wie bei der Arbeit so auch am Geburtstag.
Wie beim Sport so auch mit der Familie.
Meinen peinlichen Auftritt gib mir heute.
Belade mich mit Schuld,
Damit ich immer weitersauf,
Und bring mich in Versuchung.
Denn das ist Dein Reich.
Deine Macht.
Ich bin Dein Diener,
In Ergebenheit
Und trunkener Herrlichkeit.
Danke.

Katerunser
Der Du bist im Schädel.
Dein ist die Fahne.
Dein Schmerz komme.
Dein Würgen vergehe.

Ruinierst mich wie auch mein Leben 
Wie meine Arbeit so auch meine Familie.
Meinen üblichen Pegel gib mir heute.
Ertränk mich in Problemen
Und nimm mir meinen Glauben an mich.
Treib mich ins Elend.
Mach mich zum Sklaven.
Und das wird mein Reich.
Der Abstieg
In Einsamkeit
Und Verlorenheit.
Ende.

TomZen2017