Handy nach links und Konto nach rechts

Stellen wir uns die Menschheit als einen Kreis vor,
In dem ein Mensch neben dem anderen steht,
Und stellen wir uns vor
Von heute an
Geht jede Woche
An jedem Sonntag
Von jedem Menschen
Das Handy zu dem Menschen
Links von ihm.
Wenn er kein Handy hat,
Dann seine Pfeife,
Seine Flöte,
Seine Trommel,
Und das Konto
Eines jeden Menschen
Geht zu dem Menschen
Rechts von ihm.
Wenn er kein Konto hat,
Dann seine Ziege,
Seine Angel,
Sein Arsch.
Mit dem Handy
Wechseln sämtliche sozialen Kontakte
Und jegliche Kommunikation,
Mit dem Konto
Wechselt der gesamte weltliche Besitz
Und nur der Mensch bleibt.
Wenn ein Mensch die Familie des anderen kennenlernt,
Dem Weg des anderen folgt,
Nur für eine Woche,
Versteht er dessen Welt.
Wenn der reichste Mensch
Wie der ärmste Mensch lebt,
Nur für eine Woche,
Versteht er dessen Not.
Und wenn der ärmste Mensch
Wie der reichste Mensch lebt,
Nur für eine Woche,
Versteht er dessen Wahnsinn.
Die Geschichten und das Wissen von wenigen
Gehören dann allen
Die Sorgen und Nöte des einen
Werden von allen geteilt
Und keiner wird mehr vom Geld verflucht.
Gut siebeneinhalbmilliardenmal
Geht das Handy nach links
Und das Konto nach rechts.
Siebeneinhalb Milliarden Wochen,
Rund einhundertfünfzig Millionen Jahre
Wird das dauern.
Wir hätten früher damit anfangen sollen,
Aber heute ist auch gut.
Also:
Handy nach links
Und Konto nach rechts.

TomZen2017